Wettkampfberichte


Südwestfalenmeisterschaften

Die LG Schwerte/Westhofen nahm mit einigen ihrer Jugendlichen an den Südwestfalenmeisterschaften am Wochenende in Iserlohn teil. Nach der langen Sommerpause konnten die Athleten trotz des geringen Trainingsumfangs nochmals gute Ergebnisse erzielen.

 

Herausragend dabei Lina Wenzel als Jungjahrgang der WJU 18, die sich mit 1,55 m im Hochsprung durchsetzen konnte und den 1. Platz erreichte. Die 1,58 m wurden von ihr nur knapp gerissen. Für das Winterhalbjahr deutete sich nach längerer Durststrecke eine Verbesserung auf 1,60 m an.

Tonia Thietz trat für die LG Schwerte/Westhofen als Jahrgang WJU 16 über die 100 m an. Leider herrschte im Stadion ein sehr starker Gegenwind. Sie gelangte zwar in die Endlauf und erreichte Rang 4, konnte aber ihre Bestzeit von 13,44 Sek. aus den Wochen vor den Ferien auch wegen des starken Gegenwindes nicht einstellen. Im Winterhalbjahr wird sie in die ältere Klasse der WJU 18 aufrücken. Gerade die 60 m in der Hallensaison werden ihr liegen, da Tonia über einen sehr guten Start mit hoher Frequenz verfügt. 

Mit Sophie Boniface trat eine weitere Athletin WJU 18 an. Aufgrund einer Erkältung nahm sie nur an den Wurfwettkämpfen Speer und Kugel teil und verzichtete auf die 800 m Mittelstrecke, auf der sie eine der besten westfälischen Athletinnen ist. Im Kugelstoßen gelang ihr mit 9,67 m eine neue Bestweite und Platz 5 ebenso wie im Speerwurf.

 

Pia Klöpper, die als zusätzliche Trainerin inzwischen die Trainingsgruppe von Rainer Buchholz unterstützt, trat über 200 m und im Kugelstoßen in der WJU 20 an, um wieder Wettkampferfahrung zu sammeln und diese weiterzugeben. Pia vertritt derzeit Ramona Löcken, die im August Mutter geworden ist und sich eine Auszeit als Trainerin genommen hat. Mit Tina Hense wird in der Zukunft eine weitere Trainerin die Trainingsgruppen der LG Schwerte/Westhofen mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Leichtathletik unterstützen, so dass die LG Schwerte/Westhofen ein umfangreiches und qualifiziertes Training für ihre Kinder und Jugendlichen anbieten kann.

 

Rainer Buchholz


Bablich u. Boniface setzen sich bei den NRW-Jugendmeisterschaften durch

Sophie, Trainer Rainer Buchholz, Benjamin
Sophie, Trainer Rainer Buchholz, Benjamin

Zu Beginn der Sommerferien und fast am Ende einer erfolgreichen Sommersaison gingen mit Sophie Boniface und Benjamin Bablich nochmals zwei Athleten der Trainingsgruppe der LG Schwerte/Westhofen bei den NRW-Meisterschaften in Wattenscheid an den Start.

Sie hatten sich jeweils erfolgreich und mit Aussichten auf gute Platzierungen für die 400 m und 400 m Hürden qualifiziert. Die lange Wettkampfsaison von Anfang Mai bis August 2017 kostete Kraft und beide verzichteten auf einen Start über 400 m am Samstag, um sich voll auf die schwierigen 400 m Hürden zu konzentrieren, die den Athleten an Kondition und Kraft gegen eine starke Konkurrenz diverser Großvereine aus Wattenscheid, Köln und Leverkusen alles abverlangte. Beide hatten erst in diesem Jahr auf eine der schwierigsten Disziplinen in der Leichtathletik umgeschult. Insgesamt unter widrigen Windbedingungen konnten sie sich nochmals erfolgreich durchsetzen.

Sophie erreichte als Jungjahrgang WJU18 den 4. Platz in 67,29 Sek. und wurde nur um 2/100 Sek. von Platz 3 verdrängt. Benjamin, der ebenfalls als Jungjahrgang MJU20 für die LGO Dortmund startet, erreichte in neuer persönlicher Bestzeit von 57,51 Sek. Platz 3. Er darf seine Saison noch um 3 Wochen ausdehnen, da er in der 4 x 100 m - Staffel der LGO Dortmund bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm startet. Nach einem letzten Wettkampf gehen beide dann in den wohlverdienten Wettkampfurlaub.

 

Rainer Buchholz 


Gute Leistungen der weiblichen Jugend beim 5. Sauerländer Nachwuchsmeeting

 

 

Beim 5. Sauerländer Nachwuchsmeeting im Hembergstadion in Iserlohn konnten erneut einige Athleten der LG Schwerte/Westhofen Ihre persönlichen Bestleistungen steigern und Top-Platzierungen für sich verbuchen.

 

In der Altersklasse W12 sicherte sich Annalotta Dunke beim 75m Sprint mit der Zeit von 10,78 sec. souverän den 1. Platz. Ihre Vereinskameradin Mia zur Nieden benötigte für diese Distanz 11,30 sec. und sicherte sich hiermit den 3. Platz. Auch im Hoch-sprung setzte sich Annalotta Dunke aufgrund der geringeren Anzahl von Versuchen mit 1,26m an die Spitze. Mia zur Nieden sprang hier die gleiche Höhe, benötigte aber mehr Versuche und belegte am Ende erneut den 3. Platz. Beim Weitsprung sprang Annalotta Dunke erstmals die Weite von 4,27m und damit auf den 2. Platz. Mia zur Nieden sicherte sich mit 4,15m nochmals den 3. Platz. Anna Anstötz sprang mit der Weite von 3,68 auf den 7. Platz. Über die 800m Mittelstrecke steigerte Anna Anstötz Ihre persönliche Bestleistung auf 2:53.52 min. und erlief sich damit den 2.Platz.

 

Liv Blank konnte sich in der Altersklasse W13 gleich in zwei Disziplinen steigern. Im Hochsprung erreichte Sie mit einer Übersprungenden Höhe von 1,29m den 3. Platz. Für die 75m Sprintdistanz benötigte Sie 11,11 sec. und konnte sich am Ende über den 3. Platz freuen. Clara Hemmeke ließ mit der Zeit von 10,78 sec. über die Sprintstrecke die gesamte Konkurrenz hinter sich und sicherte sich mit 1/100sec. Vorsprung den 1. Platz.

 

Erstmals nach Ihrer Verletzungspause ging Anna Hense über die 800m Mittelstrecke an den Start und sicherte sich hier sofort mit der Siegerzeit von 2:30.57 min. den 1. Platz.

 

Pech hatte Vereinskameradin Theresa Feldhaus bei Ihrem Start über die 800m. Durch einen Sturz verlor Sie wertvolle Zeit und kam am Ende mit 2:58 min ins Ziel.

 

Guido Mann


LG Schwerte/Westhofen mit Kreis- und Mannschaftstiteln

Am vergangenen Wochenende sicherte sich die weibliche Jugend der LG Schwerte/Westhofen in der Besetzung Mia zur Nieden,  Annalotta Dunke, Antonia Skal,  Liv Blank und Pia Czub den Titel in der Mannschaftwertung  des Vierkampfs beim Felsenmeer-sportfest in Hemer-Deilinghofen. Mia zur Nieden konnte sich in einem spannenden Vierkampf knapp durchsetzen und erkämpfte sich in der Altersklasse W12 den 1. Platz. Das gute Ergebnis rundete Annalotta Dunke mit Platz 3 ab. Zum Gewinn des Mannschaftswettbewerbes trug Antonia Skal mit dem hervorragenden  2. Platz in der Altersklasse W13 ebenso bei  wie die Athletinnen Liv Blank, Pia Czub und Zaya Hense auf den Plätzen 4. 6 und 8.

 

In der Altersklasse W10 sicherte sich Janina Scheckreiter  den 1. Platz im Dreikampf der Altersklasse W10 mit Siegen in den Disziplinen Sprint und Weitsprung. Inka Czub konnte hingegen im Wurf überzeugen und verpasste mit Platz 4. knapp das Treppchen.

 

Bei den Athleten der männlichen Jugend W10 erkämpfte sich  Florian Arndt mit tollen Einzelleistungen den 2.Platz im Dreikampf. Leon Kühn verpasste mit lediglich 13 Punkten Rückstand nur ganz knapp das Podest und erreichte den 4. Platz. 

 

In der Altersklasse M11 führte bei diesem Wettkampf kein Weg an den LG-Athleten Alexander Limberg und Hannes Hötter vorbei. Alexander Limberg sicherte sich im Drei,- und Vierkampf jeweils Platz. 1. Hannes Hötter untermauerte das gute Gesamtergebnis mit Platz 2. in beiden Wettbewerben.

 

In der Altersklasse M13 erreichte Matthias Werhahn im Vierkampf einen guten 2. Platz. Insbesondere im Hochsprung ließ er mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,42m der Konkurrenz keine Chance und beendete diesen Wettbewerb als Sieger. Am Ende bedeutete diese Höhe  für Ihn eine Steigerung 13cm.

 

G. Mann


Benjamin Bablich ist Westfalenmeister

Die LG Schwerte/Westhofen war an diesem Wochenende mit mehreren jungen Athleten bei den Westfälischen Jugendmeister-schaften U18/U20 in Hagen vertreten. Am Samstag gingen mit Benjamin Bablich im Trikot der LGO Dortmund und Sophie Boniface zwei Mitglieder der LG-Sprinttrainingsgruppe um Rainer Buchholz und Ramona Löcken über 400 m Hürden an den Start.

Für Benjamin war dies erst der zweite Lauf über diese Strecke. Im letzten Jahr war er bei den Westfälischen Jugendmeister-schaften U18 über die 110 m-Hürdendistanz gestartet und hatte den vierten Platz erreicht. Durch seine gesteigerten Sprint-ausdauerwerte über 400 m versucht er sich in dieser Saison als U20er-Jahrgang über die Langhürden. Seinen ersten Lauf in dieser Disziplin vor zwei Wochen beim Borsig-Meeting in Gladbeck beendete er als Sieger in seiner Altersklasse. In seinem nächsten Lauf in Hagen wurde Benjamin nun auf Anhieb Westfalenmeister in dieser Disziplin mit einer Zeit von 58,93 s. In der Zukunft wird sein Hauptaugenmerk auf dieser Strecke liegen.

Auf einen Start über die 400 m–Distanz verzichtete er am Sonntag, obwohl auch hier ein Podiumsplatz möglich gewesen wäre. Stattdessen startete er bei den zeitgleich in Leverkusen stattfindenden Deutschen Meisterschaften U23 in der 4 x 400 m–Staffel der LGO Dortmund. Benjamin wurde an Position zwei eingesetzt und konnte mit seinen Teamkollegen Krause, Herm und Hamadi die Meldezeit um 1,3 s unterbieten. Hinter Staffeln, die aus deutlich älteren Läufern bestanden, sicherte sich das Quartett dadurch mit 3:21,85 min einen guten achten Rang.

Herausragend waren auch die Ergebnisse von Sophie Boniface, die als U18er-Jahrgang in Hagen ebenfalls über die 400 m Hürden-Distanz an den Start ging. Hatte sie bereits vor zwei Wochen beim Borsig-Meeting in Gladbeck eine neue persönliche Bestzeit hingelegt, konnte sie diese Zeit nochmals auf 66,59 s steigern und erstmals bei Westfalenmeisterschaften einen Podiumsplatz (3) erzielen. Leider verfehlte sie die Qualifikations-Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften U18 in Ulm um neun hundertstel Sekunden. Bei den NRW-Meister-schaften in Bochum-Wattenscheid wird sie versuchen diese Norm zu erreichen. Trotz schwerer Beine startete sie am Sonntag auch über die 400 m-Distanz. Hier errang sie mit 60,54 s eine neue Bestzeit und Platz vier in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse.

Mit Lina Wenzel hatte sich eine weitere U18-Athletin für die Meisterschaften im Weitsprung qualifiziert. Lina sprang gegen große Konkurrenz mit einer Weite von 4,89 m auf Platz 12. Leider kam sie an ihre Bestweite von 5,13 m in der Qualifikation nicht heran. Damit hätte sie den Endkampf erreicht.

 

Mit einer der jüngsten 4 x 100 m-Staffeln ging die LG Schwerte/Westhofen in der Altersklasse U18 an den Start. Mit zwei Athletinnen U16, Tonia Thietz und Bianca Belz und zwei Athletinnen U 18, Lina Wenzel und Hannah Assion, startete diese neu formierte Staffel gegen einige herausragende Gegner diverser westfälischer Großvereine. Mit einer Zeit von 54,14 s und zwei noch ausbaufähigen Wechseln beendeten die Vier den Wettkampf mit Platz 15. Ihr Trainer Rainer Buchholz war mit dieser Leistung zufrieden. Diese Staffel und weiter nachrückende schnelle Schülerinnen der Jahrgänge 2003 bis 2005 lassen für die Zukunft auf schnelle Staffeln der LG Schwerte/Westhofen hoffen.

 

Rainer Buchholz

Andreas Bablich

Fotos von Kirsty Boniface

 


LG mit Pokal und zahlreichen Podiumsplätzen beim 41. Josef-Oeke-Sportfest

 

 Bei der 41. Auflage des Josef-Oeke-Sportfestes sicherten sich bei strahlenden Sonnenschein die Athletinnen in der Altersklasse der WJ U14 in Iserlohn mit einer guten Teamleistung den Schülerpokal.

 

In der AK W12 sicherte sich Annalotta Dunke mit 10,63 sec. im Sprint über 75m Platz 1. Mia zur Nieden erkämpfte sich hier mit 10,98 sec den 2. Platz. Mit einer Weite von 4,28m sprang Mia im Weitsprung auf Platz 2. Annalotta sicherte sich mit 4,24m den 3. Platz. Für beide hieß das persönliche Bestweite. Im Ballwurf erreichte Mia mit guten 34m den 2. Platz. Anna Anstötz rundete das gute Ergebnis mit 29,5m und Platz 5. ab. Beim abschließenden 800m Lauf belohnte sich Anna mit der persönlichen Bestzeit von 2:56,77 min. mit dem 3. Platz.

 

In der AK W13 sprintete Liv Blank mit 10,90 sec. auf den 2 Platz. Antonia Skal, Michelle Reichelt, Laura Praske und Pia Czub folgten auf den Plätzen 5., 6., 10. und 12. Im Weitsprung sicherte sich Platz 3. mit einer Weite von 4,19 ebenfalls Liv Blank. Die Plätze 5. und 6. gingen an Antonia und Michelle. Platz 11. und 15. an Pia und Laura. Liv, Antonia und Michelle erzielten mit Ihren Sprüngen jeweils persönliche Bestzeit. Beim Ballwurf war mit 33m und Platz 5. Laura Praske stärkste LG Athletin. Pia mit 26m und Antonia mit 25 folgten auf den Plätzen 6. Und 8. Bei den 800m lief Antonia Skal als erste LG-Athletin in 2:55,13 min. über die Ziellinie. Auf den Plätzen 7., 8. und 10. Folgten Laura Liv und Pia.

 

Bei der WJ U16 vertrat Bianca Belz als einzige die LG-Farben. Mit einer persönlichen Bestweite von 4,57m sicherte Sie sich im Weitsprung den 2. Platz. Beim 100m Sprint verpasste Sie das Podium mit 14,71 sec. nur knapp und erreichte Platz 4.

 

Erstmals nahmen die Kinder der Altersklassen U10 an einem Förderwettkampf teil. Bei den Jungen gingen Oscar Marks, Benjamin Skal und Lukas Schaffl an den Start. Bei den M8 sicherte sich Lukas mit 2,80m im Weitsprung den 3. Platz. Bei den 50m Läufen sicherte sich Benjamin mit 10,02 sec. den 6. Platz. Mit nur 0,07 sec. Rückstand erreichte Lukas Platz 8.

 

Bei den Mädchen in der Altersklasse W9 konnten Leona Kleinert und Laura Henke bei allen Disziplinen mit guten Platzierungen im Mittelfeld überzeugen. Bei den Kindern W8 sicherte sich Sonja Mann im Weitsprung mit 3,03m souverän den 1. Platz. Mia Lindenberg mit 2,67m (Platz 4.) und Vanessa Becker mit 2,61m (Platz 5.) rundeten das gute Ergebnis ab. Auch über die Sprintstrecke von 50m sicherte sich Sonja in 9,17 sec. den 1. Platz. Auf dem 2. Platz folgte mit ebenfalls sehr guten 9,45 sec. Vanessa. Im Ballwurf konnte sich schließlich Vanessa mit 16m an die Spitze setzten. Sonja verpasste mit 14m und Platz 4. knapp das Podium.

 

Guido Mann


Gute Leistungen beim Borsig-Meeting in Gladbeck


Am 03.Juni hat die LG Schwerte/Westhofen beim hochklassig besetzten 14.Borsig-Meeting in Gladbeck teilgenommen. Bei idealen Wetterbedingungen traten ca. 550 Teilnehmer aus ganz Deutschland gegeneinander an.

 

Für die weibliche Jugend W15 startete Tonia Thietz über die 100m und 200m. Für die Sprintstrecke über 100 standen nach dem Zieleinlauf 13,43 sec. auf der Anzeigetafel. Zusammen mit Trainer Rainer Buchholz freute Sie sich über eine neue persönliche Bestzeit. Für die 200m benötigte Sie anschließend 28,16 sec.

 

Vereinskollegin Lina Wenzel (WJ U18) sprintete die 100m in 13,88 sec. und sprang beim Weitsprung 4,78m.

 

Eine super Ausbeute gab es für die Langhürdenspringer der Trainingsgruppe um Rainer Buchholz. Sophie Boniface (WJ U18) verbesserte ihre Zeit über die 400m Hürden erneut um 3 Sekunden auf 67,31sec. und ließ hierbei auch hochkarätige Konkurrenz aus Köln und Bayer Dormagen hinter sich. Zusätzlich bedeutete die Zeit für Sie eine neue persönliche Bestzeit und Platz 1. in der Altersklasse WJ U18. Für Sophie war die gelaufene Zeit eine gelungene Generalprobe für die in 2 Wochen stattfindenden Westfälischen Jugendmeisterschaften U18/U20 in Hagen. Trainer Rainer Buchholz hofft dort auf eine gute Platzierung.

 

Bei der WJ U20 trat Pia Klöpper im Kugelstoßen an. Auch Sie konnte am Ende eine neue persönliche Bestleistung für sich verbuchen.

 

Kirsty Boniface


LG Schwerte/Westhofen zu Gast in Lüdenscheid


 

Die LG Schwerte-Westhofen startete mit ihren Athleten am 5.5.2017 bei der Stadioneröffnung in Lüdenscheid. Die einzelnen Wettkämpfe über 100, 200 und im Weitsprung begannen bei ziemlicher Kälte gegen 18.00 Uhr mit dem Weitsprung. Hier waren Lina Wenzel und Sophie Boniface gemeldet. Lina hatte bereits in der Hallensaison ihr Talent im Weitsprung gezeigt und bewies trotz der Kälte ein sicheres Anlaufverhalten. Mit 5,10 m gewann sie den Wettkampf und blieb nur knapp unter ihrer Bestweite aus der Hallensaison. Für Sophie sollte dieser Wettkampf nur eine Abwechslung zu den Lauf- und Wurfdisziplinen darstellen. Trotzdem sprang sie mit 4.41 m neue Bestweite.

 

Mit Tonia Thietz hatte sich im Winter eine neue Athletin aus der Schülergruppe der Trainingsgruppe um Rainer Buchholz und Ramona Löcken angeschlossen. Toni wird erst in diesem Jahr 15 und hat bereits in der Vergangenheit ihr Talent über 100 und 300 m bewiesen. Leider war sie häufig bei wichtigen Wettkämpfen erkältet und konnte so ihr Schnelligkeit nie richtig darstellen.

 

Die Trainer waren aber immer von ihr überzeugt. An diesem Abend war sie in die B-Jugend hochgemeldet worden und überzeugte gleich beim Start, indem sie der Konkurrenz auf den ersten 60 m davonlief. Leider konnte sie das Tempo nicht ganz halten und wurde noch auf der Ziellinie von der Siegerin um 2/100 geschlagen. Als Zweite erreichte sie jedoch eine neue Bestzeit von 13,67 Sek. und qualifiziert sich damit gleichzeitig für die Westfalenmeisterschaften.

 

Bei den weiblichen Athletinnen der U 20 war mit Elena Mann ebenfalls eine Athletin der Trainingsgruppe über 100 m gemeldet. Elena gewann ihr Rennen sicher mit 13,22 Sek. , was anbetracht der Kälte und direkt nach dem Trainingslager eine ausreichende Zeit für den Saisonanfang darstelle, die sicher zu den Höhepunkten im Juni/Juli 2017 noch ausbaufähig ist.

 

Gegen 20.30 Uhr wurden die 200 m in Lüdenscheid gestartet. Hier waren u.a. Benjamin Bablich und Sophie Boniface gemeldet. Benni hatte bereits als Teilnehmer der LGO Dortmund Staffel über 4 x 200 m sein Talent über die längere Sprintstrecke gezeigt. Trotz hoher Trainingsbelastung und Trainingslager erreichte er mit 23,43 Sek. fast die Bestzeit der letzten Saison, so dass sich die harte Arbeit ausgezahlt hat. Tendenziell dürften ihm die Strecken ab 200 bis 400 m besser als der Kurzsprint liegen, was in weiteren Wettkämpfen herausgearbeitet werden soll.

 

Sophie Boniface hatte bereits in der Hallensaison mit neuen Bestzeiten und guten Plazierungen über 400 und 800 m überzeugt. Eine Aufgabe des Trainerteams war es, ihre Grundschnelligkeit zu verbessern. Dieses sollte sie in Lüdenscheid über 200 m beweisen. Hatte sie noch in der Hallensaison eine Bestzeit von 28.60 Sek. stehen, konnte sie diese Zeit fast um 1 Sekunde in Lüdenscheid verbessern. Mit 27,85 Sek. rollte die das Feld nach ca. 120 m von einer mittleren Position auf und erreichte das Ziel als Zweite. Von ihr dürften in dieser Saison noch einiges über 400 m, 400 m Hürden und 800 m zu erwarten sein. Insgesamt waren die Trainer mit der Gesamtleistung bei diesen Verhältnissen sehr zufrieden.


Super Auftakt zur Freiluftsaison für die Weibliche Jugend der Altersklasse W12/13


Zum Auftakt der Freiluftsaison ging es für die Weibliche Jugend W12/13 der LG Schwerte/Westhofen nach Deilinghofen zum 5. Felsenmeer-Sprintcup. Bei einem Mix aus Wolken und Sonne, aber insgesamt guten Wetterbedingungen gingen die Athletinnen Anna Hense, Clara Hemmeke, Antonia Skal und Mia zur Nieden zunächst in der Sprint-Disziplin 30m fliegend an den Start. Hier sicherte sich Anna mit 3,76s knapp den 1. Rang vor Ihrer Vereinskameradin Clara, welche für die Distanz 3,83 s benötigte. Antonia erreichte in 4,06 den 4.Rang und Mia schaffte in Ihrer Altersklasse W12 einen guten 2. Rang mit der Zeit von 3,98s. Über die 60m Sprintstrecke setzte sich erneut Anna mit 8,88s an die Spitze. Mit nur 0,07s (8,95s) Rückstand sicherte sich Clara den 3.Rang. in der Zeit von 9,55 sicherte sich Antonia erneut den 4.Rang und Mia erreichte mit 9,27 den 2. Rang. Erstmalig ging es für alle Athletinnen über die Sprintstrecke von 100m. Auch hier sicherten sich die LG-Athleten die ersten Plätze. Rang 1. in 14,19s ging erneut an Anna. Clara sicherte sich mit 15,45 den 2. Rang und Antonia erneut Rang 4. in 15,53s. Für Mia bedeutete die Zeit von 14,64 über die 100m Rang. 1 auf dem Siegerpodest. Antonia und Mia absolvierten zudem noch die Weitsprungdisziplin. Hier belohnte sich Antonia mit der Weite von 3,69m mit dem 2.Rang und Mia mit einer Weite von 3,99m mit Rang 3. Insgesamt waren die beiden Trainerinnen Ann-Cathrin und Leonie Schulte sehr zufrieden mit den erzielten Leistungen. Insbesondere die sehr guten Leistungen aller Athletinnen über die 100m sowie vier 1. Plätze, fünf 2. Plätze sowie zwei 3.Plätze bei 14. Starts lassen im Saisonverlauf noch einiges erwarten.

 

Hier die Ergebnisse in der Übersicht:

  30m fliegend 60m 100m Weitsprung
Anna Hense 3,76s 8,88s 14,19s  
Clara Hemmeke 3,83s 8,95s 15,45s  
Antonia Skal 4,06s 9,55s 15,53s 3,69m
Mia zur Nieden 3,98s 9,27s 14,63s 3,99m

Silvester 2016 und Start ins Wettkampfjahr 2017


Mit dem Silvesterlauf in Herne beendete die LG Schwerte/Westhofen ihre Wettkampfsaison 2016. Mit Mika Klöpper und Sophie Boniface gingen zwei Athleten der LG letztmalig in der Schülerklasse über 1500 m an den Start. Das Rennen sollte als Aufbautraining für den Übergang in die Mittelstrecke dienen, da am 21.1.2017 bereits die Westfälischen Meisterschaften der U18 in Dortmund anstanden. Beide belegten in ihrer Altersklasse bei nasskaltem Wetter gleich den 1. Platz und konnten zufrieden ins neue Jahr starten.

 

Mit den U18-Meisterschaften änderten sich die Disziplinen für die ehemaligen A-Schülerinnen. Mit 6 Mädchen der Jahrgänge 2001 und 2002 war die LG Schwerte/Westhofen erstmalig in der Lage eine 4 x 200 m Staffel bei den Westfälischen Meisterschaften zu bilden. Mit Tonia Thietz, Sophie Boniface, Lina Wenzel, Hannah Assion, Bianca Belz und Vanessa Heinings steht für die Zukunft ein Pool von Läuferinnen zur Verfügung, um schnelle Staffeln bilden zu können. Die Gewöhnung an die neue Strecke und die Wechsel gelangen noch nicht perfekt, aber mit dem 9. Platz im großen Landesverband Westfalen und einer guten Zeit von 1:54,09 min war auch die Staffeltrainerin Pia Klöpper zufrieden.

 

Herausragend war auch die Einzelleistung von Sophie Boniface, die noch vor der Staffel erstmalig die 400 m als Jungjahrgang U18 bestritt. Die erste Runde über 200 m war für sie schwer einzuschätzen, so dass sie eine Sekunde langsamer als für diese Distanz vorher geplant begann. Die zweite Runde legte sie dann in einem fulminanten Spurt zurück und gewann ihren Lauf. In Ihrer Altersklasse belegte sie am Ende bei den Westfalenmeisterschaften mit 1:03,40 min den vierten Platz. Sophie zeigte damit ihr großes Potenzial über 400 und 800 m und qualifizierte sich gleichzeitig für die Westfälischen Meisterschaften des älteren U20-Jugendbereiches.

 

In Absprache mit den Trainern Rainer Buchholz und Ramona Löcken sind Benjamin Bablich und 

Elena Mann zum 1.1.2017 - aufgrund ihrer Sprintfähigkeiten und der Möglichkeit in sehr guten 

Staffeln an deutschen Meisterschaften teilzunehmen - zur LGO Dortmund in die Gruppe um Manfred 

Richter gewechselt. Hier trainieren sie einmal in der Woche und bleiben somit ihrer alten Trainingsgruppe erhalten. Beide Athleten setzten sich dort gleich im Bereich U20 durch und gehören bereits zum Staffelpool der LGO. Benjamin hatte bei den Westfälischen Meisterschaften die Möglichkeit in der U20-Auswahl der LGO hochgemeldet im Männerbereich 4 x 200 m zu laufen. Er wurde als Startläufer eingesetzt und konnte mit seinen 3 Mitstreitern gleich bei ihrem ersten Lauf den Westfälischen Männertitel in 1:33,50 min holen. Dieses bedeutete auch die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Sindelfingen Ende Februar. Die Kooperation mit der LGO hat sich für ihn also gelohnt.

 

Rainer Buchholz


16.05.2016 - LG Schwerte/Westhofen überzeugt beim Hohenhorst-Meeting


Insgesamt 11 LG-Athletinnen und –Athleten der Trainingsgruppen um Oliver Kunz und Rainer Buchholz machten sich am Pfingstmontag mit ihren Übungsleitern auf den Weg nach Recklinghausen, um beim traditionellen Hohenhorst-Meeting ihren Leistungsstand zu überprüfen. Die 14–18jährigen Jugendlichen traten dabei gegen Konkurrenz aus ganz NRW an, einschließlich Leichtathleten der Top-Vereine aus Wattenscheid, Leverkusen und Dortmund. Dabei bewiesen sie, dass die von Rainer Buchholz organisierte Saisonvorbereitung zu messbaren Leistungssteigerungen geführt hat. Fast alle Athletinnen und Athleten verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen während des Wettkampfes.

 

Sehr positiv aufgefallen ist in diesem Zusammenhang der Vereinsneuzugang Nico Willfroth, der erst seit wenigen Monaten in der Gruppe Kunz trainiert. Mühelos erreichte er das 100 m-Finale der Teilnehmer M14 und belegte dort mit 13,14 s den 3. Platz. Damit hat er bereits die B-Qualifikation für die Westfälischen Jugendmeisterschaften U16 erlangt. Sein gleichaltriger Trainingspartner Bernhard Schockemöhle kam im Zeitlauf über 800 m nach 2:30,73 min ins Ziel. Er verbesserte seine bisherige Bestleistung über diese Distanz um mehr als 5 Sekunden und nähert sich damit der westfälischen B-Norm. Im Speerwurf zeigte dann M14-Athlet Felix Reichardt der Konkurrenz, dass auch mit ihm in dieser Saison zu rechnen ist. Sein Speer berührte nach 30,25 m den Boden – damit kletterte er in diesem Wettbewerb als Drittplatzierter auf das Siegerpodest und hat wiederum die westfälische B-Norm im Visier. Pech hatte leider Bianca Belz (W14). Sie hatte Probleme mit dem Anlauf beim Weitsprung, so dass ihr bester Sprung von weit über 4 Metern nicht gewertet und stattdessen 3,73 m in die Ergebnislisten eingetragen wurde. Bei den Jugendlichen W15 belegte Lina Wenzel mit 4,76 m im Weitsprung-Wettbewerb einen 3. Rang.

 

Die älteren LG-Teilnehmer aus der Gruppe Buchholz kamen ebenso wie ihre zuvor gestarteten Teammitglieder gut in den Wettkampf und verbesserten auch ihre persönlichen Bestleistungen teilweise erheblich. In ihrem 100 m-Vorlauf der Altersklasse WJU18 qualifizierte sich Elena Mann problemlos für das A-Finale. In diesem stoppte die Zeitmessung für sie bei 12,95 s. Damit erzielte sie den 3. Rang im Starterfeld. Ihre Trainingspartnerin Aleksandra Gorgol konnte mit einer Zeit von 14,24 s im Vorlauf über 100 m, durch den sie sich für das Finale qualifizierte, auch ihre persönliche Bestleistung über diese Distanz verbessern. Abgerundet wurden die Erfolge durch den LG-Sprinter Benjamin Bablich. Dieser musste in beiden Final-Sprints der Altersklasse MJU18 nur den Sieger davonziehen lassen und belegte mit 11,80 s über 100 m und 23,54 s über 200 m in beiden Wettbewerben den 2. Platz.

 

Die übrigen LG-Ergebnisse des 39. Hohenhorst-Meetings im Überblick:

 

100m, Jugend W14 - A-/B-Finale

7. Platz Bianca Belz 14,50 s

 

Speerwurf, Jugend W14 – Finale

9. Platz Bianca Belz 18,63 m

 

100m, Jugend M14 – Vorläufe

Felix Reichardt 14,29 s

Bernhard Schockemöhle 14,29 s

 

800m, Jugend M14 – Zeitläufe

5. Platz Felix Reichardt 2:39,57 min

 

100m, Jugend W15 – Vorläufe

Vanessa Heinings 14,73 s

 

80m Hürden, Jugend W15 – Zeitläufe

4. Platz Lina Wenzel 14,16 s

 

Andreas Bablich

 

300m Hürden, Jugend W15 – Zeitläufe 

4. Platz Sophie Boniface 53,02 s

 

Weitsprung, Jugend W15 – Finale

12. Platz Vanessa Heinings 3,02 m

 

Speerwurf, Jugend W15 – Finale

8. Platz Lina Wenzel 22,88 m

 

 

Speerwurf, Jugend M15 – Finale

4. Platz Hendrik Werhahn 19,84 m

 

200m, weibliche Jugend U18 - Zeitläufe

4. Platz Elena Mann 26,83 s

 

Speerwurf, weibliche Jugend U20 – Finale 

5. Platz Aleksandra Gorgol 27,58 m

 

 


Bildmaterial von Lutz Lückert und Guido Mann


07. und 08.05.2016

Erfolgreiche Kreismehrkampfmeisterschaften für die LG Schwerte/Westhofen in Hemer


Bei den Kreismehrkampfmeisterschaften am 07. und 08.05.2016 in Hemer/Deilinghofen sicherten sich die Athletinnen und Athleten der LG Schwerte/Westhofen aller Altersklassen zahlreiche Podiumsplätze sowie einige Kreismeistertitel. Ingesamt gingen bei strahlendem Sonnenschein 23 Kinder und Jugendliche an den beiden Wettkampftagen an den Start. 

Nachfolgend die Ergebnisliste und eine Bildergalerie.

 

 

  

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Disziplin Offene Wertung Kreiswertung

 Dreikampf Weibl. U12

 Mia zur Nieden (JG 05)

 Annalotta Dunke (JG 05)

 Anna Anstötz (JG 05)

 

1. Platz

3. Platz

7. Platz

 

1. Platz

3. Platz

7. Platz

Dreikampf Männl. U12

Linus Lammers (JG 05)

 

Alexander Limberg (JG 06)

Hannes Hötter (JG 06)

Tim Huge (JG 06)

 

8. Platz

 

1. Platz

2. Platz

8. Platz

 

6. Platz

 

1. Platz

2. Platz

8. Platz

Vierkampf Männl. U12

Linus Lammers (JG 05)

 

Hannes Hötter (JG 06)

Alexander Limberg (JG 06)

Tim Huge (JG 06)

 

9. Platz

 

2. Platz

3. Platz

7. Platz

 

7. Platz

 

1. Platz

2. Platz

6. Platz

Vierkampf Weibl. U14

Antonia Skal (JG 04)

Liv Blank (JG 04)

 

9. Platz

16. Platz

 

7. Platz

13. Platz

Vierkampf Männl. U14

Matthias Werhahn (JG 04)

Henrik Hötter (JG 04)

 

3. Platz

5. Platz

 

3. Platz

5. Platz

Vierkampf Weibl. U16

Lina Wenzel (JG 01)

Sophie Boniface (JG 01)

Vanessa Heinings (JG 01)

 

1. Platz

2. Platz

6. Platz

 

1.Platz

2. Platz

5. Platz

Siebenkampf Weibl. U16

Lina Wenzel (JG 01)

Sophie Boniface (JG 01)

 

1. Platz

2. Platz

 

1. Platz

2. Platz

Vierkampf Weibl. U20

Michelle Jürgens

 

1. Platz

 

1. Platz

Siebenkampf Weibl. U20

Michelle Jürgens

 

1. Platz

 

1. Platz

Gesamtwertung

Platz 1

Platz 2

Platz 3

Platz 4

Platz 5

Platz 6

Platz 7

Platz 8

Platz 9

etc.

 

6

4

3

-

1

1

3

2

2

1

 

7

4

2

-

2

2

4

1

-

1

 


05.05.2016 - Frauenquartett der LG Schwerte/Westhofen siegt beim Bahnstaffeltag in Witten


Beim traditionellen Bahnstaffeltag am 05.05.2016 in Witten sicherten sich die Frauen der LG Schwerte/Westhofen in der Staffel über 4 x 100m Staffel in der Besetzung Vanessa Fischer, Ramona Michalski, Melanie Meurel und Julia Bensig den 1. Platz. Bei strahlendem Sonnenschein ließen die Athletinnen der Konkurrenz keine Chance und fuhren einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein.  Des Weiteren startete die weibliche Jugend U18 ebenfalls über die 4 x 100m.

 

Im Mixed Einlagenlauf der Männer über die

4 x 100m eroberten die Athletinnen zusammen mit den Männern des TSV Kirchlinde die beiden ersten Podiumsplätze. Hier siegte das Quartett Ramona Michalski, Marcel Haubrock, Melanie Meurel und Jan Stein vor der zweitplazierten Staffel mit Vanessa Fischer, Niels Süßmilch, Clarissa Steinwender und Niklas Rapp. Zum Finalen Abschluss ging es dann in der Vereinswertung über die 8 x 200m. Nachdem "Iron Man"  Jan Stein in diesem Lauf gleich zwei mal an den Start ging sprang am Ende ein verdienter 5. Platz heraus. 


24.04.2016 - Elena Mann gewinnt den Felsenmeerpokal des Sprintcups in Hemer


Mit 11 ersten Plätzen kehrten die Teilnehmer der LG Schwerte/Westhofen vom 4. Felsenmeer-Sprintcup 2016 aus Hemer zurück.

In den Disziplinen 30 m fliegender Start, 120 m und 300 m diente dieser Lauf-Dreikampf als erste Standortbestimmung für die Trainingsgruppe um Rainer Buchholz und Ramona Michalski. Verstärkt wurde das Team durch drei männliche Athleten des TSV Kirchlinde, die in der Männerklasse erfolgreich starteten und ebenfalls von Buchholz seit Jahren trainiert werden. 

 

Die Witterungsbedingungen wechselten zwischen Sonnenschein, Regen und Hagelschauern, so dass der 30 m – Lauf mit fliegendem Start der männlichen Teilnehmer nach zwei von drei Durchgängen abgebrochen werden musste.

Elena Mann dominierte die Altersklasse WJU18 und gewann neben allen drei Disziplinen auch die Gesamtwertung der weiblichen Teilnehmer und erhielt den „Felsenmeerpokal“ des ausrichtenden Vereins TV Deilinghofen. Bei den Frauen entschied Ramona Michalski ebenfalls alle drei Sprintdisziplinen für sich. Und im Feld der männlichen Teilnehmer MJU18 setzte sich Benjamin Bablich mit drei ersten Plätzen durch.

 

Weitere erste Plätze belegten Jana Goebel in den Laufwettbewerben 120 und 300 m (Altersklasse WJU20) und Niels Süssmilch (TSV Kirchlinde) als schnellster Mann und Teilnehmer über 30 m mit fliegendem Start.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Disziplin

Frauen

WJU20

WJU18

Männer

MJU18

30 m

fliegender Start

Ramona Michalski

3,62 s

Platz 1

Jana Goebel

3,91 s

Platz 3

Elena

Mann

3,59 s

Platz 1

Niels Süssmilch 3,10 s

Platz 1

Benjamin Bablich

3,23 s

Platz 1

Clarissa Steinwender

3,90 s

Platz 4

 

Sophie

Boniface (JG 2001)

3,82 s

Platz 5

Marcel Haubrock 3,14 s

Platz 3

 

 

 

Pia

Klöpper

4,20 s

Platz 7

Jan

Stein

3,44 s

Platz 7

 

120 m

Ramona Michalski

16,78 s

Platz 1

Jana Goebel

17,96 s

Platz 1

Elena

Mann

16,23 s

Platz 1

Marcel Haubrock 14,42 s

Platz 2

Benjamin Bablich 14,97 s

Platz 1

Clarissa Steinwender 18,32 s

Platz 3

 

Sophie

Boniface (JG 2001)

17,65 s

Platz 3

Niels Süssmilch 14,44 s

Platz 3

 

 

 

Pia

Klöpper

18,78 s

Platz 4

Jan

Stein

15,62 s

Platz 6

 

300 m

Ramona Michalski

46,10 s

Platz 1

Jana Goebel

49,57 s

Platz 1

Elena

Mann

44,56 s

Platz 1

Marcel Haubrock 38,89 s

Platz 2

Benjamin Bablich 39,33 s

Platz 1

Clarissa Steinwender 49,53 s

Platz 2

 

Sophie

Boniface (JG 2001)

46,43 s

Platz 3

Niels Süssmilch 40,09 s

Platz 4

 

 

 

Pia

Klöpper

51,48 s

Platz 4

Jan

Stein

41,07 s

Platz 5

 

 

Andreas Bablich


20./21.06.2015 – Erfolgreicher Start bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften U18/U20 im Stadion Rote Erde


Den diesjährigen Freiluft-Saisonhöhepunkt für die Trainingsgruppe um Rainer Buchholz und Ramona Michalski stellten die Westfälischen Jugendmeisterschaften U18/U20 im traditionsreichen Dortmunder Stadion Rote Erde dar.

 

Für die LG Schwerte/Westhofen ging Michelle Jürgens (U18) gleich in drei Disziplinen an den Start. Am Samstag lief sie über die 400 m – Hürden-Distanz in 73,04 s eine neue persönliche Bestzeit und wurde Neunte. Damit verpasste sie einen Urkundenrang nur knapp. Etwas später stieß sie die 3 kg – Kugel dann noch 9,40 m weit, wobei sie in dieser Disziplin, bei einer persönlichen Bestweite von 10,46 m, mit dem zwanzigsten Platz unter ihren Möglichkeiten blieb. Am Sonntag bestritt Michelle dann noch den 400 m – Lauf, den sie trotz der Nachwirkungen des vorangegangenen Wettkampftages mit einer Zeit von 64,09 s beenden konnte. Auch hier errang sie in der Gesamtwertung wiederum den neunten Platz. Sowohl Michelle als auch Trainer Rainer Buchholz waren sehr zufrieden mit ihrem Gesamtergebnis bei diesen Meisterschaften.

 

Ursprünglich war Michelle auch noch zusammen mit ihren Trainingskolleginnen Aleksandra Gorgol, Leonie Krol, Pia Klöpper und Elena Mann für die 4 x 100 m – Staffel von ihrem Trainer gemeldet worden. Durch zwei krankheits- bzw. verletzungsbedingte Ausfälle im Team konnten die Athletinnen aber dann doch nicht starten. Hier wäre mit großer Sicherheit ein Urkundenrang erzielt worden.

 

Bei den männlichen Jugendlichen in der Altersklasse U18 ging Benjamin Bablich für die LG an den Start. Den Auftakt bildete für ihn der 200 m – Lauf, den er zwar in der Gruppe der Zeitschnellsten, aber auf der ungünstigen Innenbahn bestreiten musste. Hier blieb Benjamin mit 24,33 s deutlich hinter seiner persönlichen Bestzeit zurück und dies reichte insgesamt dann auch nur für Rang vierzehn – ein Platz im Mittelfeld.

 

Zur zweiten Disziplin trat er danach über 110 m Hürden an. Durch seinen Vorlauf konnte er sich mit einer Zeit von 16,29 s als sechster von dreizehn Startern für den Endlauf qualifizieren. Zwischenzeitlich hatten sich die Witterungsbedingungen vor Ort stark verschlechtert. Es regnete in Strömen, so dass der Endlauf nicht pünktlich gestartet werden konnte. Als er dann gestartet wurde – das Wasser stand noch auf der Laufbahn – fiel die elektronische Zeitmessung aus, was den Athleten aber erst nach ca. 40 m Sprintstrecke signalisiert wurde. Davon unbeeindruckt verbesserte Benjamin daraufhin nach erneutem Start seine Zeit gegenüber dem Vorlauf und lief mit 16,19 s als Fünfter und Schnellster seines Jahrgangs 1999 durchs Ziel. Da er für den Hürdensprint erst seit ca. drei Monaten trainiert, sieht Trainer Rainer Buchholz hier noch deutliches Steigerungspotenzial, war aber sonst sehr zufrieden mit der Leistung seines Schützlings.

 

Andreas Bablich, Fotos von Sebastian Reith

Download
Ergebnisliste des Veranstalters
ergebnisliste10304.pdf
Adobe Acrobat Dokument 565.0 KB

04.06.2015 - Junge Athleten erfolgreich beim Josef-Oeke-Sportfest


Am 04.06.2015 gingen die Trainerinnen Vanessa Fischer und Carolin Kirschbaum mit einigen Athleten der Altersklassen U10 und U12 beim Josef-Oeke-Sportfest des TuS Iserlohn an der Start.

Lukas Anstötz (U10) landete beim Weitsprung (2,96m) und beim 50m Lauf (9,11sek) auf Platz 1 und beim Schlagballwurf (20,0m) auf Platz 2.

Alexander Limberg (U10) konnte ebenfalls beim Schlagballwurf überzeugen und errang mit 25,5m Platz 1 in seiner Altersklasse.

Mit nur einem Zentimeter Rückstand verpasste Alexander beim Weitsprung knapp den 1. Platz, den sich sein Vereinskollege Hannes Hötter (U10) mit einer Weite von 3,64m sicherte. Trotzdem war Alexander mit seiner Leistung von 3,63m sehr zufrieden.

Anna Anstötz (U12) erkämpfte sich beim Schlagballwurf mit 21,0m Platz 6 und beim 50m Lauf mit 9,05sek Platz 10.

Die Trainerinnen Vanessa Fischer und Carolin Kirschbaum waren mächtig stolz auf ihre Schützlinge und haben sich über die tollen Ergebnisse gefreut.

 

Außer Diesen starteten noch weitere 10 Athleten vom LC Schwerte beim Sportfest im Iserlohner Hembergstadion. Auch deren Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Hier ein Ergebnisüberblick aus Sicht des LC Schwerte:

 

JG - Name, Vorname - 75m - Weitsprung - Schlagballwurf - 800m

02 - Seifert, Luisa - 11,68/8. - 3,72/11. - 28,50/4. - ------     

02 - Thietz, Tonia - 10,58/2. - 4,21/5. - ------      

02 - Schlecking, Fabienne - 10,85/4. - 3,86/9. - ------ 

03 - Feldhaus, Theresa - 12,37/5. - 3,50/3. - 2:58,93/4.

02 - Werhahn, Jonas - ----- - 3,75/1. - 33,00/1. - -----

 

JG - Name, Vorname - 50m - Weitsprung - Schlagballwurf - 800m

04 - Czub, Pia - 9,10/5. - 3,50/2. - 19,00/7. - ------

04 - Skal, Antonia - 8,60/2. - 3,32/6. - 19,50/6. - ------

05 - Anstötz, Anna - 9,05/10. - 3,08/9. - 21,00/8. - 3:11,97/5.

04 - Hötter, Henrik - 8,30/3. - 3,57/4. - 32,50/5. - ------

04 - Werhahn, Matthias - 8,58/4. - 3,62/3. - 34,50/3. - ------ 

05 - Blankenmeier, Antonio - 9,24/10. - 3,00/10. - 23,00/7. - ------

 

Ergebnisse der „FörderwettkampfStarter“, die nicht in der offiziellen Ergebnisliste geführt werden:

JG - Name, Vorname - 50m - Weitsprung - Schlagballwurf - 800m

06 - Limberg, Alexander - ------ - 3,63/2. - 25,50/1. - ------

06 - Hötter, Hannes - ------ - 3,64/1. - ------- - -------             

07 - Anstötz, Lukas - 9,11/1. - 2,96/1. - 20,00/2. - -------

 

Des Weiteren traten noch die TGW-Athletinnen Bianca Belz, Emma Schaar, Laura Praske, Mia zur Nieden und Nina Gau für die LG in Iserlohn an.


06.06.2015 - Benjamin Bablich neuer Münsterlandmeister 2015 über 110m Hürden


Der Schützling von Trainer Rainer Buchholz kehrte mit zwei Podiumsplätzen aus Rheine zurück. In der Altersklasse U18 sicherte er sich in neuer persönlicher Bestzeit den Titel des Münsterlandmeisters 2015 über die 110m Hürden. Hier gewann er in einem hart umkämpften Rennen mit zwei hundertstel Sekunden Vorsprung auf den Zweitplazierten in 16,22 s.

Bei den 200m erreichte er wiederum mit neuer persönlicher Bestzeit von 23,89 s den dritten Rang. Hier schafften es nur die drei Erstplatzierten unter der Marke von 24 s zu bleiben.

Bei den Offenen Münsterlandmeisterschaften schicken die Vereine der Kreise Tecklenburg, Steinfurt, Ahaus/Coesfeld, Münster/Warendorf, Lüdinghausen und Beckum an zwei Tagen im Jahr ihre stärksten Athleten aus allen Disziplinen an den Start. Mit mehr als 600 Teilnehmern ab einem Alter von zehn Jahren waren die Meisterschaften auch in diesem Jahr gut besucht.  

Die weiblichen Athletinnen der LG Schwerte/Westhofen gingen über die 100m und im Weitsprung an den Start. Larissa Mann startete hier in der höheren Altersklasse. Nachdem die Kampfrichter sie zunächst nicht aufriefen, musste sie ohne Vorbereitung über die 100m an den Start gehen. Dennoch belegte sie bei 23 gestarteten Teilnehmern, wohlgemerkt in der höheren Altersklasse, einen achtbaren 18. Platz. Leonie Krol dagegen war vom Start aus hellwach und sicherte sich im Gesamtklassement den 15. Rang. Elena Mann hingegen verpasste den Start, kämpfte sich aber ins Rennen zurück und sicherte sich noch den 13. Rang in einem sehr stark besetzten Feld.

Im Weitsprung kämpften die Athletinnen vor allem mit extrem stark drehenden Winden. Hier reichte es letztendlich für die Platzierungen 12, 15 und 19, bei 26 gestarteten Teilnehmerinnen. Larissa Mann startete zusätzlich noch im Kugelstoßen. Bedingt durch die Teilnahme am Weitsprung musste Sie hier in den bereits laufenden Wettkampf eingreifen und belegte den 15. Rang.

 

Guido Mann

 

Die Wettkampfergebnisse finden Sie unter:

 

https://www.flvwdialog.de/daten/2015/ergebnisliste10689.htm#21000064

 

Nachfolgend einige Bilder vom Wettkampf in Rheine



27.05.2015 - U18-Jugend startet beim Hürdenabend des TV Unna


Drei Mitglieder der Altersklasse U18/U20 der LG Schwerte/Westhofen starteten am Abend des 27.05.2015 beim 2. Hürdenabend des TV Unna. Für eine speziell auf den Hürdenlauf ausgerichtete Veranstaltung, die zudem erst zum zweiten Mal veranstaltet wurde, waren mit 95 Teilnehmern aller Altersklassen (W7 – M80) relativ viele Athletinnen und Athleten am Start. Die Atmosphäre an diesem sonnigen Mittwochabend war familiär. Die Tatsache, dass für die Ansagen der Sprecherin nicht eine Lautsprecheranlage genutzt wurde, muss allerdings bemängelt werden. 

Für die LG traten in der Altersklasse Leonie Krol und Michelle Jürgens (beide JG 1998) sowie Benjamin Bablich (JG 1999) an. Betreut wurden die Drei von LG-Neuverpflichtung Rainer Buchholz, dessen Steckenpferd als Sprint-Trainer bereits seit Jahren der Hürdenlauf ist.

Als Erste aus dieser Gruppe startete Leonie Krol über die 100 m–Hürdendistanz. Sie konnte den Schritt-Rhythmus zwischen den Hürden nach eigenen Angaben nicht so umsetzen, wie sie es im Training geübt hatte, errang aber dennoch den dritten Platz mit einer Zeit von 19,65 s – in ihrem ersten Wettkampfeinsatz in dieser Disziplin.

Danach ging Benjamin Bablich – auch zum ersten Mal – über die Distanz von 110 m–Hürden an den Start. Er fand nach dem Startschuss in seinen Rhythmus und ging tief über die Hürden. Mit einer Zeit von 16,86 s belegte er den dritten Platz und sicherte sich nach der A-Qualifikation über 200 m, zwei Tage zuvor in Recklinghausen, auch in dieser Disziplin die A-Qualifikation für die Westfälischen Jugendmeisterschaften U18/U20.

Als Dritte ging dann Michelle Jürgens in einem altersklassen- und geschlechterübergreifenden Lauf auf die 400 m–Hürdenstrecke. Trotz längerer Wartezeit und Änderungen der Bahnbelegung kam sie nach dem Start gut in ihren Rhythmus und dann über die zehn Hürden. Mit einer Zeit von 73,59 s errang sie den ersten Platz in ihrer Altersklasse und verbesserte sich damit gegenüber ihrer Zeit in Recklinghausen.

Download
Ergebnisliste des Veranstalters
Ergebnis-Hürdenabend-2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.5 KB


25.05.2015 - LG Schwerte beim Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen


Die Jugendlichen des Jahrgangs U18 besuchten am Pfingstmontag das zum 38sten Mal ausgetragene Hohenhorst-Meeting des Recklinghausener LC. Als einziger männlicher Athlet ging für die LG Schwerte/Westhofen Benjamin Bablich über die Disziplinen 100m, 200m und Weitsprung an den Start. Durch einen starken Vorlauf bei den gut besetzten 100m-Läufen gelang ihm mit der Zeit von 12,26s der Einzug in den Finallauf. Hier konnte er seine Zeit mit 12,15s nochmals steigern und errang einen sehr guten 5. Platz. Bei den 200m traten 15 Teilnehmer an. Hier belegte er mit einer Zeit von 24,29s ebenfalls den hervorragenden 5. Rang. Nochmals den 5. Rang belegte er beim Weitsprung mit einer Weite von 5,40m.

Bei den weiblichen Athletinnen gingen für die LG Schwerte/Westhofen Larissa Mann, Elena Mann, Aleksandra Gorgol, Pia Klöpper und Michelle Jürgens an den Start. Larissa Mann belegte bei den Disziplinen Hoch- und Weitsprung jeweils den 4. Platz. Ihre ältere Schwester Elena belegte im Weitsprung ebenfalls den 4. Rang. Aleksandra Gorgol und Pia Klöpper kamen auf die Ränge 16 und 20. Pia Klöpper ging zusätzlich noch über die 200m und im Weitsprung an den Start. Aleksandra Gorgol konnte sich mit 19,35m im Speerwurf den 8. Rang sichern. Ebenfalls an den Start über die 100m und 200m ging Trainerin Ramona Michalski. Hier konnte Sie über die 200m mit 27,90s durchaus überzeugen. Zum Schluss startete Michelle Jürgens noch über die 400m Hürden.

Trainer Rainer Buchholz zeigte sich mit den Leistungen seiner Schützlinge insgesamt zufrieden.

Download
Ergebnisliste des Veranstalters
ergebnisliste10395.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.4 KB


13.05.2015 - Weibliche Jugend U18 erfolgreich beim tradionellen Staffeltag in Witten


 

Die Athletinnen von L. n.  R.

 

Aleksandra Gorgol

Leonie Krol

Pia Klöpper

Elena Mann

Michelle Jürgens

 

 

 

 

 

 

Und wieder einmal kehrten die weiblichen Athletinnen des Jahrgangs U18 erfolgreich von einem Wettkampf zurück. Beim traditionellen, stets gut besuchten Staffeltag in Witten, belegten Sie mit der Zeit von 53,61s den hervorragenden 3. Rang in Ihrer Altersgruppe. Als Startläuferin ging Michelle Jürgens ins Rennen und übergab auf Rang zwei liegend den Stab an Elena Mann.  Durch einen beherzten Lauf konnte Sie die Position halten und an Leonie Krol übergeben. Auch Sie legte einen super Lauf hin  und konnte die Position bis zur Staffelübergabe an Aleksandra Gorgol verteidigen. Erst im Schlussspurt musste Sie den 2. Rang der Schlussläuferin des USC Bochum überlassen. Trainer Rainer Buchholz war mit seinen Schützlingen rundum zufrieden. Besonders deshalb, weil die Staffel in dieser Formation vorher noch nie zusammen gelaufen war. Dass die einzelnen Staffelübergaben geklappt haben und es am Ende sogar für Rang 3 reichte, macht Mut für die weitere Zukunft und lässt in dieser Richtung noch Einiges erwarten.

Download
Ergebnisliste des Veransters:
disziplin-ergebnisliste10770.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.6 KB

Weitere Fotos vom Wettkampf sind in der nachfolgenden Bildergalerie.



09.05.2015 - Athleten der weiblichen Jugend U18 beim Sportfest der TG Münster


Am 09.05.2015 startete Trainerin Ramona Michalski mit den weiblichen Athleten der Altersklasse U18 beim Sportfest der TG Münster. Michelle Jürgens wuchtete hier im Kugelstoßen als einzige Athletin im Wettbewerb die Kugel über die 10m-Marke. Sie ließ der Konkurrenz keine Chance und siegte hier deutlich mit einer Weite von 10,46m. Auch im Weitsprung konnte die LG überzeugen. Elena Mann sprang mit 4,87m im letzten Versuch auf einen hervorragenden 3. Platz. Sie übertraf damit Ihre bisherige Bestmarke und zeigt, dass nach der langwierigen Knieverletzung ihre Formkurve wieder nach oben zeigt. Das gute Ergebnis wurde durch Leonie Krol, die 6. mit einer Weite von 4,61m wurde und Aleksandra Gorgol, die 12. mit 4,14m wurde, abgerundet. Beim 100m Lauf belegten Elena Mann mit 13,92s und Aleksandra Gorgol mit 14,49s die Plätze 8 und 11. Michelle Jürgens und Leonie Krol gingen auch noch über die 200m an den Start. Michelle Jürgens schaffte es hier mit 29,17s auf den 2. Platz und Leonie Krol mit 29,81 auf den 5. Platz. Trainerin Ramona Michalski, die auch wieder ins Training eingestiegen ist, ging bei den Frauen über die 200m an den Start. Hier wurde Sie Erste in ihrem Lauf und sicherte sich mit der Zeit von 28,41s den hervorragenden 2. Platz bei den Frauen.

Download
Ergebnisliste des Veranstalters
ergebnisliste10715.pdf
Adobe Acrobat Dokument 515.2 KB


03.05.2015 - WJU16 bei den NRW-Staffel-Meisterschaften in Bad Neuenahr


Am 03.05.2015 machte sich Trainer Oliver Kunz mit den drei Athletinnen Lina Wenzel, Larissa Mann und Sophie Boniface auf dem Weg zu den Westdeutschen, Rheinland-Pfalz und Rheinland Meisterschaften nach Bad Neuenahr.

Die Athleten von L. n. R.

 

Lina Wenzel

Larissa Mann

Sophie Boniface

 

 

Für die LG Schwerte/Westhofen ging Lina Wenzel als Startläuferin im Schnelleren der zwei Läufe ins Rennen. Sie konnte sich in der Verfolgergruppe der Spitzenteams festsetzen und übergab den Staffelstab an Larissa Mann. Diese konnte lange das Tempo mithalten, aber auf den letzten 150m musste sie dem hohen Tempo Tribut zollen. Als Schlussläuferin ging Sophie Boniface ins Rennen. In einem beherzten Lauf schob Sie sich mit einer beeindruckenden kämpferischen Leistung noch an der Konkurrentin aus Aachen vorbei und sicherte der LG Schwerte/Westhofen mit einer Gesamtzeit von 8:05,16 den 10. Platz von 15 Teams in der NRW-Wertung. Im Gesamtklassement belegte die Staffel Rang 15 von 22 angetretenen Teams. Oliver Kunz war mit seinen Schützlingen zufrieden.

Download
Ergebnisliste des Veranstalters:
E_2015-05-03_Ahrweiler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.7 KB

Weitere Fotos vom Wettkampf in der nachfolgenden Bildergalerie.



15.03.2015 - Nachwuchsathleten der LG Schwerte/Westhofen beim Hallenkehraus 2015

des BV Teutonia Lanstrop in der Helmut-Körnig-Halle


Die Leichtathletikgemeinschaft Schwerte/Westhofen (LG Schwerte/Westhofen) war mit 35 Nachwuchssportlern bei diesem Hallenmeeting am Start. Für viele junge Sportler war dies die erste Teilnahme an so einer großen Veranstaltung. Mit „reservierten“ Plätzen waren ca. 120 Personen von der LG Schwerte/Westhofen (Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder etc.) in der Helmut-Körnig-Halle anwesend. 948 TeilnehmerInnen aus 117 Vereinen hatten für die Veranstaltung gemeldet. Bei den einzelnen Disziplinen, z. B. im Sprint oder Weitsprung, waren zum Teil bis zu 60 Sportler am Start. Es war eine riesige Veranstaltung, die leider zwischenzeitlich an organisatorische Grenzen stieß. Jeweils 7 Podestplätze wurden vom Veranstalter honoriert. Die LG Schwerte/Westhofen war bei dieser Auslese mit 10 vorderen Plätzen vertreten.

Die Platzierungen der LG im Überblick:

Platz 1 - 7 = 10 x
Platz 8 - 10 = 5 x
Platz 11 - 20 = 18 x
Platz 21 - 30 = 19 x
Platz 31 - 40 = 10 x
Platz 41 - 50 = 8 x
Plätze darüber hinaus = 11 x

 

Die Ergebnisliste der Veranstaltung finden Sie auf den Seiten des FLVW unter:

https://www.flvwdialog.de/daten/2015/html-ergebnisliste10435.htm

 

Rainer Krämer


14.03.2015 - LG Schwerte/Westhofen dominiert die Altersklassen W14, M14 und MJU18

beim 40. Ruhrtallauf in Fröndenberg


Die jugendlichen Starterinnen und Starter der LG Schwerte /Westhofen setzten beim diesjährigen 5km – Lauf in Fröndenberg in ihren Altersklassen ein Zeichen und „besetzten“ buchstäblich die Siegerpodeste. Als Strecke hatte der veranstaltende VfL Fröndenberg einen Straßenkurs festgelegt, der in Ruhrnähe keine merklichen Höhenunterschiede aufwies. Die Organisation des Laufes war insgesamt gut, wobei sich allerdings die Ausgabe der Urkunden stark verzögerte. Die Witterung war windig und kühl, aber trocken. Der 5 km- und der 10 km-Lauf wurden im Sportkreis Iserlohn als Kreismeisterschaft gewertet.

Die Altersklasse MJU18 gewann Niklas Feldhaus (Foto) von der LG mit 20:17 min und wurde damit Kreismeister über 5 km. Er ging nach eigener Aussage den Lauf zu schnell an, konnte ihn aber trotzdem für sich entscheiden. Seine Trainingskollegen Dean Lohse (20:24 min) und Moritz Ebberg (21:27 min) folgte ihm auf den Plätzen zwei und drei und verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen (Moritz um ca. drei Minuten!) auf dieser Strecke. Trainer Horst Pallatzky war hochzufrieden mit dem Abschneiden seiner Athleten.

In der Altersklasse M14 starteten Mika Klöpper und Hendrik Wehrhahn für die LG und belegten mit 23:44 min bzw. 25:41 min den zweiten bzw. dritten Platz. Auch sie erzielten jeweils eine neue persönliche Bestleistung auf dieser Streckenlänge.

Sophie Boniface (Foto), die Anfang März bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften U16 in Paderborn einen beindruckenden vierten Platz in der Altersklasse W14 über 800 m erzielte, kam in Fröndenberg mit deutlichem Abstand in 22:09 min als Erste durchs Ziel. Sie bestimmte das Rennen von Anfang an und wurde überlegen Kreismeisterin. Die weiteren Plätze belegten ihre Trainingskolleginnen Hannah Assion (22:25 min) und Judith Schulte (25:40 min) – beide auch wieder in persönlicher Bestzeit. Betreut wurden die Jugendlichen von Kirsty Boniface, die sich über diese Dominanz der LG Schwerte/Westhofen freuen konnte.

Auch in der Männerklasse starteten zwei Läufer für die LG. In der Altersklasse M60 erzielte Peter Heidrich mit 22:58 min einen bemerkenswerten zweiten Platz und bei den Männern M45 lief Jörg Wehrhahn als Achter mit einer Zeit von 24:05 min durchs Ziel.

 

Andreas Bablich

Download
Ergebnisliste des Veranstalters
ergebnisliste10135.pdf
Adobe Acrobat Dokument 512.1 KB