Wettkampfberichte 2020


Sieg und Bestzeit beim Back-on-Track-Meeting in Olfen

Clara Hemmeke, Tim Huge
Clara Hemmeke, Tim Huge

Die Siegerin über im 100m Sprint der weiblichen Jugend U18 wurde in zwei Läufen ermittelt. Clara startete hier im zweiten Lauf. Bei heftigem Gegenwind von 2,4m/Sek. konnte Sie sich trotzdem gegen die Konkurrentinnen durchsetzen und überquerte die Ziellinie nach guten 13,10 Sek. Damit sicherte Sie sich am Ende den 1. Platz. Ohne den starken Gegenwind wäre vielleicht auch eine Zeit unter den anvisierten 13 Sekunden im Bereich des Möglichen gewesen.

 

Für die männliche Jugend M14 ging Tim Huge über die 800m Mittelstrecke an den Start. Auch er startete im 2. von zwei Läufen und erzielte in 2:20,22 Min. den 4. Platz. Damit steigerte Tim seine persönliche Bestzeit, die er erst vor zwei Wochen in Dortmund erzielte, erneut um fast drei Sekunden. Damit rückt die Schallmauer von 2:20,00 in greifbare Nähe.


Top Leistungen beim Sprint-Meeting in Solingen


LC Schwerte auch beim Solinger Sprintmeeting mit Bestleistungen

 

Am Wochenende vertraten mit Clara Hemmeke, Tim Huge und Alexander Limberg aus der Trainingsgruppe um Rainer Buchholz die Farben des LC Schwerte beim mit mehr als 300 Teilnehmern besetzten Sprintmeeting in Solingen.

 

Als erste Athletin startete Clara über die 100m Sprintstrecke. Hier konnte Sie Ihre persönliche Bestzeit erneut um 0,05 Sek verbessern und verpasste in 13,02 Sek. denkbar knapp die anvisierte "12" vor dem Komma. Am Ende erzielte Sie damit den 5. Platz. Noch deutlicher konnte Sie Ihre erst am letzten Wochenende erzielte Bestmarke über 200m steigern. Mit einer Leistungsexplosion steigerte Sie Ihre eigene Bestleitung um 0,7 Sek. auf 26,74 Sek. und durfte sich damit über den 3. Platz freuen.

 

Tim Huge und Alexander Limberg aus der männlichen Jugend M14 starteten im gemeinsamen Lauf über die 100m Sprintstrecke. Tim steigerte seine persönliche Bestzeit deutlich auf 13,27 Sek. und erreichte am Ende den 4. Platz. Direkt dahinter reihte sich Alexander mit 13,43 Sek. auf dem 5. Platz ein. Damit bestätigte er seine Leistungen aus den vorausgegangenen Wettkämpfen.

 

Erstmals starteten beide Jungathleten über die 300m-Sprintdistanz. In einer sehr guten Zeit von 42,09 Sek. überquerte Tim die Ziellinie und sicherte sich damit den 3. Podiumsplatz. Alexander sicherte sich mit 44,54 Sek. den 6. Platz.

 

Guido Mann


Starker wiedereinstieg ins Wettkampfgeschehen für die Athleten des LC Schwerte


 

Nachdem bereits einige Athleten im Juli zum Restart ins Wettkampfgeschehen am #backontrack#-Meeting im Dortmunder Rote-Erde-Stadion teilnahmen ging es an diesem Wochenende zu zwei weiteren Veranstaltungen.

 

 

 

 

Am Freitag besuchten fünf Athleten aus der Trainingsgruppe um Rainer Buchholz den Sprinterabend des LAZ Iserlohn im dortigen Hemberg-Stadion. Für die männliche Jugend der Altersklasse M14 starten über die 100m Sprintstrecke Alexander Limberg und Tim Huge. In einem packenden internen Duell konnte sich Tim in 13,44 Sek. mit 0,02 Sek. Vorsprung den 3. Platz vor Alexander sichern.

 

 

Clara Hemmeke aus der weiblichen Jugend W18 startete ebenfalls über die 100m Sprintstrecke und konnte Ihre bisherige Bestmarke geringfügig um 0,05 Sek. auf 13,07 Sek. steigern.

 

 Damit erzielte Sie den 6. Platz. Bei Ihr ist mit weiteren Leistungssteigerungen zu rechnen, so dass bei den nächsten Läufen sicherlich die „12“ vor dem Komma stehen wird.

 

Noch deutlicher fiel Ihre Steigerung über die 200m Sprintstrecke aus. Hier konnte Sie sich trotz der widrigen Corona-Verhältnisse um mehr als 1,7 Sek. auf 27,43 Sek. steigern.

 

Hier konnte Sie sich was Zeit und Platzierung anging verbessern und erzielte den 5. Platz im 31 Athletinnen starken Teilnehmerfeld.

 

 

Einen besonderen Erfolg konnte Hannah Heintz aus der Weiblichen Jugend U18 verbuchen.

 

Im Lauf der 800m Mittelstrecke, der überwiegend mit Männern mehreren Altersklassen besetzt war, überquerte Sie die Ziellinie nach 2:38,04 Min. und durfte sich damit über den 1.Platz in Ihrer Altersklasse freuen.

 

In der Weiblichen Jugend W20 starteten Tonia Thietz über die 100m und Sophie Boniface über die 200m Sprintstrecke.

 

Für Tonia blieb die Uhr am Ende bei 14,64 Sek. stehen.

 

Für Sophie standen am Ende 28,46 Sek. auf der Uhr. Die Zeit ist aufgrund Ihrer fast zweijährigen Verletzten- und Krankheitspause bemerkenswert und gibt Mut, dass Sie sich weiter deutlich steigern kann somit wieder an die Erfolge über Ihre Spezialstrecken 400m und 800m anknüpfen kann.

 

Für Alexander und Tim stand am Samstag beim „Puma Jump and Run“-Meeting in Dortmund bereits der nächste Wettkampf auf dem Programm.

 

Alexander startete im Weitsprung und konnte seine bisherige Bestmarke um 2cm auf 5,28m steigern. Damit ließ er die Konkurrenten mit mehr als 13cm hinter sich und sicherte den 1. Platz in der Altersklasse.

 

Nach dem Sprint am Vortag startete Tim über die 800m Mittelstrecke. Mit 2:23,06 erzielte er erneut persönliche Bestzeit. Aufgrund seiner guten Form ist hier sicherlich in näherer Zukunft eine Zeit unter 2:20,00 zu erwarten.

 

 

 

 

 

Guido Mann


LCS mit guten Start in die Hallensaison


 

Mit insgesamt sechs Athleten begann der Saisonauftakt für den LC Schwerte im neuen Leichtathletiktempel in Dortmund. In der umgebauten Helmut-Körnig-Halle fanden nach nicht mal einem Jahr Umbauzeit die ersten Kreisübergreifenden Wettkämpfe statt.

 

Bei der männlichen Jugend vertraten mit Alexander Limberg und Tim Huge im international besetzten Feld die Farben des LC Schwerte. Alexander startete in den Disziplinen 60m Sprint und Weitsprung. Alexander sicherte sich in 8,55 Sek. im Sprint über 60m gegen starke Konkurrenz einen guten 3. Platz in seiner Altersklasse. Auch im Weitsprung sicherte er sich mit 4.94m den 3. Platz auf dem Siegerpodium. Mit dieser Weite erzielte er direkt im ersten Wettkampf die B-Norm für die Westfälischen Meisterschaften.

 

Tim Huge ging in seiner Paradedisziplin, den 800m, an den Start. Auf den in der Halle ungewohnten vier Bahnen erkämpfte er sich in 2:32,75 Min. einen guten Platz im Mittelfeld.

 

Bei der weiblichen Jugend konnte wieder einmal Annalotta Dunke überzeugen. Über die Sprintdistanz von 60m sicherte Sie sich in 8,31 im mit 31 Teilnehmern besetzten Feld der Altersklassen W14/15 den zweiten Platz. In der Altersklasse W14 belegte Sie sogar den 1. Platz. Auch im Weitsprung konnte Annalotta überzeugen. Mit 4,68m sicherte Sie sich hier den 2. Platz auf dem Podium.

 

In der Altersklasse W18 machte Clara Hemmeke ebenfalls auf sich aufmerksam. Mit 8,37 Sek. über die 60m Sprintstrecke Qualifizierte Sie sich direkt für den Endlauf, wo Sie sich nochmals auf 8,35 Sek. steigerte und in der Gesamtwertung einen tollen 7. Platz erreichte.

 

Michelle Blum startete ebenfalls in der Altersklasse W18 über die 60m Sprintstrecke und verpasste mit 8,56 nur knapp den Finaleinzug.

 

Hannah Heintz ging über die 200m an den Start und absovierte die Sprintstrecke in 30,66 Sek.

 

Lina Wenzel aus der Altersklasse W20 sicherte sich im Hochsprung mit 1,55m den 3. Platz auf dem Siegerpodest.

 

Guido Mann